2012
2011
2010
2009

24.12.2010
Ein Jahr geht wieder zu Ende und wir wünschen allen Freunden, Verwandten und Bekannten
besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2011.

12.12.2010
Nachdem am vergangenen Wochenende 4 Welpen ausgezogen sind, nimmt heute auch "der Grüne" Abschied. Ich bin sehr froh, auch für ihn noch ein schönes Zuhause dank unserer Hebamme Heidy Gröger gefunden zu haben. Auf der einen Seite bin ich erleichtert, auf der anderen ein wenig traurig, dass sie nun alle weg sind, bis auf Tony. Es ist still geworden, der Auslauf ist leer, der Futterring steht unbenutzt auf der Spüle ... alles in allem sehr gewöhnungsbedürftig.
Die ersten Emails erreichen mich in der vergangenen Woche, meine Welpenkäufer sind glücklich mit den Jungs, ich wünsche ihnen von ganzem Herzen, dass sie es 10-15 Jahre bleiben und mich ein wenig am Leben der Buben teilhaben lassen, indem sie mich hier und da mit Berichterstattungen über deren Werdegang versorgen.

15.11.2010
Unsere Jungs sind jetzt über 5 Wochen alt und haben sich zu kleinen, temperamentvollen und menschenbezogenen Hundchen entwickelt. Für einen schwarzen Rüden suche ich noch ein Zuhause, in dem er retrievergerecht aufwachsen und gefördert werden kann. Bei ernsthaftem Interesse bitte per E-mail mit mir Kontakt aufnehmen.

21.10.2010
Die kleinen Buben haben heute ihre zweite Lebenswoche vollendet. Alle haben ihr Geburtsgewicht mehr als verdreifacht. Fotos der vergangenen Tage unter A-Wurf.

14.10.2010
Die A´chen sind jetzt eine Woche alt, alle haben ihr Geburtsgewicht mehr als verdoppelt.
Neue Bilder der ersten Lebenswoche sind eingestellt.

07.10.2010
Unser A-Wurf ist ist pünktlich vor Beginn der Steinbacher Kirmes und des Marktes gefallen.
Joy hat sechs stramme Rüden geworfen.

Mehr unter A-Wurf

01.10.2010
Die letzte Trächtigkeitswoche ist angebrochen, der Countdown läuft. Joy hat die vergangenen Wochen gut überstanden, es geht ihr prächtig. Bis jetzt hat sie 7 kg zugenommen. In Kürze stelle ich noch ein Foto von der werdenden Mama ein.

30.08.2010
Nach zwei gelungenen Deckakten am 05. und 07.08.2010 waren wir heute in Wallau bei
Dr. Blendinger zum Trächtigkeitsultraschall und konnten 5 Fruchtanlagen erkennen. Dank Joys Verhalten in den letzten Wochen hatte ich bereits den Verdacht, dass es dieses Mal geklappt hat und freue mich nun sehr. Wir hoffen auf typvolle, gesunde Welpen - der errechnete Geburtstermin ist der 5. Oktober.

02.07.2010
DRC-Stammtisch in Heidesheim
Nach langer Zeit war ich mal wieder auf dem Stammtisch, der bei sommerlichen Temperaturen im Biergarten stattfand, es war wie immer schön, gemütlich und lustig im kleinen Kreis Gleichgesinnter, deswegen mal ein herzliches Dankeschön
an Marion und Albert für die Organisation des monatlichen Treffens.

01.07.2010
Es war Training bei Freddy Höfling angesagt - super heißes Wetter hatten wir, die Hunde bekamen wie immer tolle Aufgaben und konnten sich zwischendurch in den Bächen rundum abkühlen. Nach dem Training appellierte Freddy an unseren Verstand und ermahnte uns, nie zuviel mit den Hunden zu trainieren. Mit den Worten "Weniger ist oft mehr" und "Denkt daran und tut alles dafür, dass Eure Hunde nie den Spaß an der Arbeit verlieren." wurden wir verabschiedet und behalten ein tolles Training mit schönen Ideen in Erinnerung.
Danke Freddy !!!

26.06.2010
Wir waren beim Fotoshooting in Eich am Altrhein-See. Es sind klasse Bilder entstanden, die in Kürze hier veröffentlicht werden. Aber nun habe ich erst einmal die Qual der Wahl.
Ein herzliches Dankeschön an die Fotographen
Alexandra Donges und Ralph Benz für ihren Einsatz.

11.06.2010
Gestern war mal wieder Dummytraining im schönen Sindersbachtal bei Freddy Höfling. Bei großer Hitze hatten Zwei- und Vierbeiner trotzdem wieder ihren Spaß, viele Aufgaben wurden mit dem nassen Element verknüpft. Uns erwarteten Markierungen und Einweiseaufgaben im Wechsel. Bei einem Standtreiben wurden die Hunde dann die steile Waldböschung auf eine Wiese geschickt, wo es die Dummys zu finden galt. Ein Walkup mit abwechselndem Arbeiten von Markierung und Voranschicken in 180°-Richtung stand auch auf dem Programm. Ganz zum Schluß mussten die Hunde wieder eine steile Böschung in einen Tümpel geschickt werden, wo die Dummys lagen. Mitunter konnte man vor lauter Bäume den Wald nicht sehen, das machte die Arbeit für unsere Wuffs interessant und abwechlungsreich, endlich mal wieder ein "spannendes Gelände" - trotz ein paar ungehorsamer Sondereinlagen von Joychen, meinte Freddy zum Schluß: "Die hat mir heute gut gefallen." Das gibt Auftrieb, meine Bemühungen in den letzten Wochen haben Früchte getragen ;-)
Die nächsten Tage machen wir bei den derzeitigen Temperaturen langsam und lassen es uns am Wochenende gut gehen :-)

06.06.2010
Am "Tag des Hundes" habe ich mich für den Rüden unseres geplanten A-Wurfes entschieden, mehr in den nächsten Tagen unter "Wurfplanung".

05.06.2010
Bei Joy wurde erstmals ein großes Blutbild gemacht, das Ergebnis erreichte mich heute per Mail - alle Werte sind ok.

09.05.2010
CWT auf Jagdschloß "Platte" - Taunusstein
Wir mussten zu ersten Mal eine Nullrunde in Kauf nehmen, dennoch war es ein interessanter und schöner Tag.
Die Aufgaben waren schwer, quasi nur Markierungen, aber in dickstem Gestrüpp im Wald, mit Baumstämmen und Unterholz dazwischen….total unübersichtlich für Hund und Führer.
Die ersten beiden Aufgaben hat Joy super gewuppt, war steady und hat toll markiert, einmal 19 und einmal 20 Punkte.
Dann kam der Knaller, es wurden auf der Wiese 2 Schüsse abgegeben und mit einem Wurf zwei Dummies in eine Richtung geworfen. Mal lagen sie ein paar Meter auseinander, mal dicht beieinander, mal übereinander. Wir haben uns das eine Weile angeguckt, die Hunde wurden beim ersten Mal mit Apport losgeschickt, beim zweiten Mal meist mit „Voran“ eingewiesen, wer behält schon so lange eine Markierung. Viele sind eingesprungen oder haben getauscht, bei den meisten hat das Einweisen nicht geklappt, es war interessant zu sehen, dass doch viele von uns die gleichen Probleme mit ihren Hunden haben . Während ich noch damit rechnete, sie könne eventuell wie etliche andere tauschen, war "die Dicke" wohl der Ansicht, dass bei zwei Schüssen und zwei gleichzeitigen Dummies auch alles doppelt schnell gehen muss, demzufolge kam sie zeitgleich mit den Dummies an der Fallstelle an (ich wollte, sie hätte die Dinger auf den Kopf gekriegt - das wäre die richtige "Strafe von oben" gewesen). Der nette Richter Robert Kaserer klopfte mir wohlwollend auf die Schulter und meinte: „Jetzt kannst Du losschicken.“ „Jetzt ist zu spät.“ kam die lachende Antwort. Joy kam zaghaft im Galöppchen zurück und wusste genau, dass was schief gelaufen war.
Tja - das war die Nullrunde - nach einem Rüffel von mir war Joy anschließend wieder steady.
Es ging hoch in den Wald, eine Markierung auf gute 80 m ins Unterholz , alles total unübersichtlich, man konnte das Dummy fliegen, aber leider nicht landen sehen, genauso wenig hat man die Hunde gesehen, sie machte eine ziemlich große Verlorensuche daraus - 10 Pkt. gab es dafür und dann folgte noch eine Markierung mitten in die Dornen rein (kleine Verlorensuche immer drumrum, vielleicht krabbelt das Dummy ja da raus, das war noch nie unser Ding, da ist sie mitunter zimperlich) – und damit sie nicht noch woanders nach geraumer Zeit anfängt zu suchen, hab ich den Suchenpfiff ansetzen müssen – na ja, sie hat sich dann einen Ruck gegeben und ist in die Dornen rein und hat es geholt – 10 Pkt, mehr gab es da drauf nicht und mehr hätte ich mir selbst auch nicht gegeben!
Mit neuen Ideen fürs Hometraining sind wir nach Hause gefahren – ab jetzt werden wieder mehr Markierungen im dicksten Wald gearbeitet und es fliegt auch mal mehr als ein Dummy ;-) - das war echt der Hammer, auf was für Ideen die Richter manchmal kommen!
......Fröhlich weiter geht`s ...... und ich freue mich schon auf den nächsten CWT mit diesem tollen, netten Richterteam.

06.05.2010
Wir haben in Gemünden im Spessart trainiert. Bei Dauerregen und viel Wasserarbeit wurden die Zwei- und Vierbeiner herrlich nass - dennoch hatten wir Spaß und das Training war lehrreich wie immer - lieben Dank Freddy!

26.04.2010
Die Fotogalerie ist überarbeitet worden.

24.04.2010
Wir haben am wkw-Labbispaziergang in Altrip teilgenommen und hatten viel Spaß.

14.04.2010
Joy ist heute 4 Jahre alt. Zum Geburtstag gab es einen Riesenknochen und ein kleines Dummy-Training mit viel Spiel und Spaß am hiesigen Elbbach. Meine Schokoknutschkugel erfreut sich bester Gesundheit und ich hoffe, dass das noch etliche Jahre so bleibt und wir gemeinsam noch viel zusammen erleben werden.

11.04.2010
Unsere Joy hat heute Spursicherheit und Finderwillen bewiesen und die 800 m - Langschleppe bestanden.
Ausgerichtet wurde die Prüfung von der Kreisgruppe Rhein-Hunsrück und dem Hegering Emmelshausen. Bei schönem, aber kaltem Wetter mit viel Wind gingen 8 Hunde an den Start, alle haben bestanden. Wir hatten die Startnummer 2 und waren frühzeitig gegen 10.30 Uhr schon fertig. Danach konnte ich den restlichen Prüfungstag genießen und entspannt bei den anderen Gespannen zuschauen. Unser herzlicher Dank geht an Obmann Franz Mallmann, Verbandsrichter Werner Barth, Prüfungsleiterin Corina Brathje und natürlich an die Sonderleiterin Daniela Will für die hervorragende Organisation - es war ein toller Tag und ich bin sehr stolz auf mein Hundemädchen :-)

07.04.2010
Intensiv - Dummytraining im Spessart bei Freddy Höfling
Zwei Stunden Hinfahrt, 4 Stunden Training und zwei Stunden Rückfahrt - wir sind immer erledigt, wenn wir wieder daheim sind, aber jedesmal voller Elan. Denn kein Training dort vergeht, ohne dass man viel gelernt hat. Dies ist immer schon während der sorgfältig aufgebauten Übungen mit ständig wechselndem, anspruchsvollem Gelände erkennbar und man kommt mit neuen Erkenntnissen und Ideen fürs Training nach Hause.

Herzlichen Dank Freddy - es war mal wieder super!

06.04.2010
Ein Tag in Hamm bei LCD-Züchterin und Zuchtwartin Andrea Künnecke
Bei Sonnenschein mit zwei Spaziergängen, einem leckeren Essen, Meinungsaustausch und viel Spaß haben Joy und ich einen wunderschönen Nachmittag dort verbracht. Die Fahrt musste sich auch lohnen und das Auto wurde mit Biss 25 und Biss25 titanium voll geladen ;-)

27.02.2010
Leider hat die Natur anders entschieden als von uns gewünscht. Beim gestrigen Trächtigkeitsultraschall konnte Dr. Blendinger keine Fruchtanlagen finden -
unsere Joy hat trotz bester Voraussetzungen (Progesteronwert, Deckzeitbestimmung) nicht aufgenommen.
Bei meinen Welpeninteressenten, die sich hier vorgestellt und einen sehr guten Eindruck hinterlassen haben, möchte ich mich ganz herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken. Ich wünsche ihnen auf der Suche nach einem Welpen viel Erfolg.
Ob ich Joy in einem halben Jahr noch einmal belegen lasse, kann und möchte ich jetzt noch nicht entscheiden.

31.01/01.02.2010
Joy wurde von Baker gedeckt. Wir hoffen, dass es geklappt hat und an Ostern unser A-Wurf fällt. Jetzt heißt es erstmal 4 Wochen abwarten, dann wissen wir mehr.

20.01.2010
Ich ahne es seit Tagen - unsere Joy ist unfreundlich zu den lieben Nachbarn, küsst mich ständig und zwickt sich immer mal in die "Schnecke" - zwei Wochen früher als erwartet ist sie heute läufig geworden.

01. Januar 2010
Ein frohes Neues Jahr wünsche ich allen Freunden und Bekannten!

Rückblick 2009
Das letzte Jahr war wohl unumstritten das aufregendste, interessanteste und erfolgreichste Jahr mit Joy. Wir haben etliche Seminare besucht, Dummykurse und Intensivtrainings, um dann erstmals an Workingtests erfolgreich teilnehmen zu können. Joy hat im Herbst die Dummy A-Prüfung und die jagdliche Bringleistungsprüfung abgelegt.
Auf dem Weg dorthin haben mich einige erfahrene Trainer des DRCs begleitet. Alle konnten mir gute Ratschläge geben - letztendlich bin ich zu der Überzeugung gelangt, dass man sich aus den besten Erziehungstipps einen Cocktail schütteln und diesen mit eigenen Ideen würzen muss, um ans Ziel zu gelangen.
Auf diesem Weg meinen allerherzlichsten Dank an alle Ausbilder für ihre Bemühungen.

Joy hat mir im letzten Jahr deutlich ihre Stärken und Schwächen aufgezeigt. Aufgrund ihrer sehr guten Nase liegen ihr die Verlorensuchen und Schleppen, hier arbeitet sie selbständig und souverän. Da sie bei diesen Aufgaben stets Erfolg hatte (und immer haben wird ;-) ), fiel ihr das Einweisen im Training schwer. Warum auf Frauchen hören, wenn man es doch allein schon immer geschafft hat??? In den letzten drei Wochen vor der BLP bin ich erstmals diesbezüglich an meine Grenzen hinsichtlich Hundeerziehung geraten. Mit viel Geduld, Phantasie und einem "Geistesblitz" wurde es letztlich besser. Es gilt im neuen Jahr weiter daran zu arbeiten, Fortschritte
lassen sich bereits erkennen. Aber noch mehr habe ich daraus gelernt: Wenn meine Joy mal etwas nicht richtig macht oder "ihr eigenes Ding dreht", dann tut sie dies nicht aus Ungehorsam, sondern weil sie es nicht verstanden hat. Aber dennoch zeigt sie den Willen, auf eigene Tour zum Erfolg zu kommen. Etliche Hunde geben dann auf und boykottieren die weitere Zusammenarbeit.. Deswegen bin ich sehr stolz auf meine Maus, die mich auf ihre Weise fordert und von mir verlangt, nicht stur auf einem Weg zu bleiben, der nicht zum Ziel führt. Stattdessen betrachte ich es als meine Pflicht, immer nachzudenken, was ich anders und besser machen kann, um zum Erfolg zu kommen. Ich freue mich auf ein weiteres Jahr mit Joy und auf das gemeinsame Training mit der Gruppe vom letzten Jahr.

Joy hat sich im letzten Jahr auch zu einem zuverlässigen Assistenzhund entwickelt. Sowie eine SMS reinkommt, wird mir das Handy gebracht. Für den Fall, dass der morgendliche Vibrations-Weckalarm ignoriert wird, nimmt sie ihre Pflicht ernst und küsst Frauchen wach - vielen Dank mein Mädchen - ich habe über ein Jahr nicht mehr verschlafen.

Für das neue Jahr haben wir uns auch wieder viel vorgenommen. Als erstes soll es mit einem Wurf klappen, die zweite Jahreshälfte soll wieder bestimmt werden von Trainings und Prüfungen.
Ich hoffe, dass hier etliche erfreuliche Neuigkeiten zu lesen sein werden.